• Haus Sickinger

Unser Gebet für Berufungen


Was ist meine Berufung? Wo gehöre ich hin? Was ist die Hauptsache? Die Hauptsache ist es, den Willen Gottes zu tun. Dies zu erkennen, ist nicht so einfach. Man muss versuchen zu hören, was will der liebe Gott und dann aus Liebe zu antworten. Immer wieder eine neue Herausforderung.

Bei der Gottesmutter war es der Engel Gabriel und bei uns zeigt es sich anders z.B.: durch eine Person, oder eine Schwierigkeit oder ein Gedanke im Kopf, der nicht mehr loslässt? So heißt es immer wieder fragen: Lieber Gott, was willst du mir damit sagen? Wir fühlen uns klein und schwach. Herr fülle uns neu, damit durch uns/durch unser Leben die Menschen zu dir finden.

So lasst uns gemeinsam beten, dass die Menschen sich aufmachen und ihr Leben in Gottes Hand legen und so ihren Weg finden. Das Gebetsnetz mit MARIA beteiligt sich am Weltgebetstag um geistliche Berufungen. Ich bete jeden Tag im meinem Hausheiligtum dieses kurze Gebet für Berufungen: Vermehre und vertiefe unsere Schar, benutz uns als dein Werkzeug immerdar und lass die große Sendung uns erfüllen, die du erfleht uns hast nach Vaters Willen (Himmelwärts 551). Zusätzlich bete ich bei jeder Heiligen Messe um heilige Priester und täglich den Engel des Herrn.

Maria M.

0 Ansichten