• Haus Sickinger

Tag 19: Häuser stärken sich gegenseitig im Gebet


Der Kraft der Hausheiligtümer wird spürbar!


Als Haus der Heiligen Stadt bilden wir eine Insel christlichen Lebens mitten in einer Welt wo der Glaube kaum spürbar ist. Da können wir als Familie oder Single einsam sein, wenn wir unseren originellen Weg gehen. Diese Abgeschiedenheit können wir jetzt bei Corona doppelt spüren.


Deshalb die Initiative einer Familie, gemeinsam via Zoom die Abendweihe aus dem Himmelwärts zu beten. Sie haben spontan bekannte Familien von der Schönstatt Familienurlaub+ Woche per WhatsApp eingeladen, gemeinsam als vernetzte Häuser zu beten. Ähnlich wie in einem Kloster, aber doch eigenständig und individuell.


Gleich drei Familien waren beim ersten Abend dabei. Sie ließen sich jeweils im Hausheiligtum nieder und beteten doch gemeinsam. Danach wurde das Interesse wach, die Hausheiligtümer gegenseitig besser kenenzulernen. Einzelne Symbole wurden gezeigt und erklärt und man spürte die Verbundenheit.


Gestern Abend waren dann schon 12 Häuser dabei. Und heute Abend? Wer mitmachen will melde dich an via der Facebook Seite Virtuelles Heiligtum


150 Ansichten